Auswahl zur
Einkehr am Wegesrand

in Buckow: 
Restaurant "Fischerkehle"
Waldcafé "Drei Eichen"

in Bollersdorf:
Restaurant "Johst am See"

in Pritzhagen:
Ausfluggaststätte "Pritzhagener Mühle"
Geöffnet von Mai - November
Tel. 033433 844

in Waldsieversdorf:
Café Tilia

Weitere Einkehrmöglichkeiten finden Sie hier 

 

 

Martin Gürtler von "Ab in den Urlaub" berichtete über die Naturparkroute: zum Artikel



Sie sind hier: Startseite > Wandern

Naturparkroute Märkische Schweiz            

Blick auf den SchermützelseeDrei EichenWanderweg bei Buckow

Wer die Märkische Schweiz von ihrer schönsten Seite kennen lernen will, sollte bei einer Tageswanderung dem roten Punkt der Naturparkroute folgen. Der zertifizierte Wanderweg führt am Schermützelsee vorbei durch wilde Täler und Schluchten, auf sanfte Hügel und immer wieder überraschende Aussichtspunkte. 1000 Arten von Blütenpflanzen breiten alljährlich ihren bunten Teppich aus. Im Tierreich teilen sich mit vielen anderen Biber, Schwarz- und Weißstorch, Seeadler, Kranich und 53 von 75 heimischen Liebellenarten das paradiesische Revier. Die Eiszeit hat hier eine Landschaft mit einer außerordentlichen Fülle und Erlebniskraft geformt. Überzeugen Sie sich selbst, bei einer Wanderung auf der Naturparkroute.

-----------------------------------------------------------------Wanderbares Deutschland

Markierung:
Roter Punkt
Länge: 20,8 km
Gehzeit: ca. 6 - 7 Stunden
Anforderung: mittlere Belastung
Höhenunterschiede: 25-90 m ü. NN

-----------------------------------------------------------------

Sehenswertes

1. Panoramaweg mit Aussichtspunkten
2. Schermützelsee
3. Besucherzentrum "Schweizer Haus"
4. Stobbertal/ Ausflugsgaststätte Pritzhagener Mühle
5. Besucherzentrum "Drei Eichen"
6. Biberspuren am Däbersee
7. Wasserturm und WaldKAuTZ Waldsieversdorf u.a.

-----------------------------------------------------------------

Streckenverlauf


Start Parkplatz Panoramaweg, von dort aus um die Westseite des Schermützelsees herum, vorbei an der "Weißen Taube" bis zum Ortseingangsschild Buckow, dann nach ca. 100 m links abbiegen zur Schule, von der Schule aus durch den Pritzhagener Forst bis zum Giebelpfuhl, dort rechts bis zur Güntherquelle, dann links dem Stobber folgen, am Großen Tornowsee vorbei zur Pritzhagener Mühle, von dort aus Richtung Drei Eichen. Sie folgen dem roten Punkt weiter auf dem alten Schulsteig und biegen auf den R1. Nach ca. 500 m verlassen Sie den R1 und biegen links zu den Ratsseewiesen ab. Sie kommen am Schwarzen See vorbei, über die Alte-Berliner-Straße zum Krummen Pfuhl. Den Bahnschienen folgen Sie in Richtung Schwedenschanze, danach geht es links am Großen Däbersee vorbei über die Himmelsleiter zum Wasserturm, weiter zum Friedhof und zur Seifertschen Mühle, bis zum Parkkplatz an der Berliner Chaussee, und so erreichen Sie wieder den Startpunkt.

-----------------------------------------------------------------
→ Hier geht es zum Flyer oder zur Wanderkarte 
-----------------------------------------------------------------