Sie sind hier: Startseite > Wandern

Oberbarnimer Feldsteinroute

Feldsteinmauer
Die Kirchen, Scheunen, Ställe und Bauernhöfe der Oberbarnimer Feldsteindörfer bilden eine Einheit mit der natürlichen Vielfalt der Märkischen Schweiz. Viele Feldsteingebäude beherbergen touristische und kulturelle Angebote - so der Zachariashof Ihlow, die Kunsthalle Hagedorn, der Gasthof Pritzhagener Heide oder die Drachenbrotbäckerei in Klosterdorf. Höhepunkte sind alljährlich zwischen April und September die Konzerte der Reihe "Feldstein und Musik", die "Offenen Höfe Ihlow", das Lichterfest in Ihlow, das Teichfest in Klosterdorf oder die Tornower Festtage. Auf Informationstafeln entlang der Route wird die Geologie, Herkunft und Verarbeitung der Feldsteine dargestellt. Die Feldsteinroute ist für Radfahrer und Wanderer gleichermaßen interessant und kann ebenso bei einer Autotour angesteuert werden.
---------------------------------
Länge: 41,5 km
Markierung: OFRDorfkirche
Start und Ziel: S-Bahnhof Strausberg Nord (S5)
---------------------------------
Route: Bahnhof Stausberg Nord - Kähnsdorf - Prädikow - Ihlow - Pritzhagen - Buckow - Bollersdorf - Grunow - Ernsthof - Klosterdorf - Bahnhof Strausberg Nord
---------------------------------
Sehenswertes: historische Ensemble und Gebäude in Klosterdorf, Prädikow, Ihlow, Pritzhagen, Bollersdorf, Grunow, Ernsthof u.a.

---------------------------------
Karte als PDF
---------------------------------